Ratgeber Erfahrungen

Alejandra Costello Programm – meine Erfahrungen

Januar 29, 2018

Kennt ihr das Online-Programm SimpLESSity von Alejandra Costello? Ich habe es mir gekauft und es getestet. Wenn ihr euch also fragt, ob sich dieses Programm wirklich lohnt und ob es sein Geld wert ist, bekommt ihr von mir die Antworten auf all’ eure Fragen.

Viele von euch werden im Rahmen eurer Aufräum- und Organsitationsrecherche im Internet oder im Fernsehen auf Alejandra Costello gestoßen sein. Die zierliche Brünette lebt mit ihrem Mann zusammen im Osten der USA und gibt Menschen weltweit Tipps zum Thema Entrümpeln und Organisation. Doch auch bei YouTube stolpert man leicht über eines ihrer hilfreichen Videos. Wem diese kostenlosen YouTube-Videos nicht reichen, der kann auf ihrer Website an ihrem Programm SimpLESSity teilnehmen, welches man einzeln oder in Kombination mit dem Power Productivity Program kaufen kann. Bei SimpLESSity geht es darum, wie man möglichst schnell und einfach ausmistet und wie man verhindert, zu große Mengen an Kram (sie nennt es Clutter) anzuhäufen. Beim Power Productivity Program lernt man dann, die übergeblieben Dinge in einem Haushalt sinnvoll zu Ordnen und zu pflegen, anhand von Routinen, die man sich selbst erarbeitet. Kauft man eines oder beide ihrer Programme bekommt man viele weitere Videoanleitungen, die es natürlich nicht beim YouTube gibt und Printables (also Druckvorlagen) für To-do-Listen, Entsorgungsmöglichkeiten, Tipps und Tricks, etc. Außerdem gibt es eine Art Skript, wie man es noch aus der Schule oder der Uni kennt, mit allen relevanten Informationen. Man wird also wirklich Schritt für Schritt von ihr durch das Projekt Ausmisten und Ordnung schaffen begleitet. Bei Fragen steht sie einem mit Rat und Tat per E-Mail oder neuerdings stattfindender Skype-Sessions zur Verfügung. Zusätzlich gibt es noch den Zugang zu einem Teilnehmerforum und einer Teilnehmer-Facebook-Gruppe, wo man sich Rat bei seinen “Leidensgenossen” holen kann. Der Preis für das Rundum-Sorglos-Paket auf englisch aktuell (haltet euch fest!): 247$

Das war für mich erstmal ein richtiger Schock, als ich vor zwei Jahren auf Ihrer Website gelandet bin. Ich hatte einen Beitrag bei Taff auf ProSieben über sie und das aufgeräumteste Haus der USA gesehen und war total begeistert. Es gab bei ihr keine Schublade der Schande oder irgendeinen Gegenstand, der nicht an seinem Platz stand. Also habe ich recherchiert und bin auf ihr Angebot gestoßen. Ich wäre aber nie bereit gewesen dafür 247$ auszugeben, weil ich zu der Zeit gerade in der Schlussphase meines Studiums war und ich mein Geld zusammenhalten musste. Also begnügte ich mich mit ihren YouTube-Videos. Diese waren so enorm hilfreich und motivierend, dass ich schnell alle durchgeschaut hatte und mich an die Arbeit machte. Was soll ich sagen, auch die kostenlosen Videos brachten mich an mein Ziel. Aber trotzdem spukte in meinem Hinterkopf immer noch dieses Programm. Also meldete ich mich für ihren kostenlosen E-Mail-Newsletter an und bekam regelmäßig interessante Inhalte und auch Angebote. Die waren aber nie so überzeugend, also ließ ich es bleiben. Bis dann im Januar ein Angebot kam, was ich annehmen wollte. Das Komplettpaket für 197$ (ca. 159€), immer noch echt teuer, aber die Neugier hatte dann doch gesiegt.

Voll motiviert habe ich dann natürlich sofort losgelegt und was soll ich sagen, die Frau weiß, wovon sie redet und schafft es einfach Menschen zu motivieren. Was ich besonders toll finde ist, dass sie nie verurteilend oder herablassend ist. Es gibt so oft Ratgeber zum Thema Ordnung, die einen wie Fräulein Rottenmeier zur Ordnung erziehen wollen und unordentliche Menschen als schlechte Menschen darstellen. Das hat mir persönlich immer total die Motivation geraubt. Ebenso Ratgeber, die einem vorschreiben, wie man was zu machen hat, ohne einen gewissen Gestaltungsfreiraum. Das macht Mrs. Costello überhaupt nicht, sondern hat einen eher liebevollen Umgang mit ihren “Lehrlingen” und lässt einem den Freiraum, den richtigen Weg für sich selbst zu entdecken. Es gibt eben nicht den einen Weg, der für alle ideal ist. Ich glaube, um eine Lösung zu finden, die auch wirklich zu einem passt und die auch in Zukunft Bestand hat, muss man sich diese selbst erarbeiten, wenn auch mit der Hilfe von Profis wie Alejandra.

Ein weiterer Pluspunkt ist ganz klar das Teilnehmerforum und die Facebook-Gruppe, in die man nur als Teilnehmer Zutritt bekommt. Ich war erst etwas skeptisch, weil gerade im Internet herrscht leider oft ein sehr rauer Ton bei all den Trollen und Miesepetern. Aber was soll ich sagen, meine Sorgen waren unbegründet. Ich habe oft die Facebook-Gruppe genutzt, um mich mit anderen Menschen aus der ganzen Welt auszutauschen, mir Motivation aber auch Rat bei Fragen zu holen. Besonders motivierend sind auch die Vorher-Nachher-Fotos, die viele Nutzer dort teilen aber natürlich ist es auch toll, wenn man auf eigens hochgeladenen Fotos nette Rückmeldungen bekommt.

Toll ist sicherlich auch die Liste mit der Entsorgung aller Dinge. Dort erklärt Alejandra wo ihr was spenden, wegwerfen oder verkaufen könnt. Super praktisch, leider aber in Deutschland nicht wirklich hilfreich, weil hier die Infrastruktur eine andere ist und auch die Entsorgung zum Teil anders läuft. Trotzdem gab es viele Punkte, die auch hier funktionierten. In Amerika stelle ich mir diese Liste aber als extrem hilfreich vor.

Lohnen sich also die 160€? Ich finde, diese Frage muss man differenziert betrachten. Kennt ihr die 80/20 Regel? Zum Beispiel, dass man mit 20 % der maximalen Leistung 80 % des maximalen Ergebnisses erhält und für die fehlenden 20 % des Ergebnisses aber die restlichen 80 % Leistung auffahren muss? So ist das auch bei Alejandra Costello, wenn ihr mich fragt. Wenn ihr euch durch YouTube und den kostenlosen Newsletter durcharbeitet, werdet ihr 80 % des möglichen Ergebnisses in eurem Zuhause schaffen, für die restlichen 20 % müsst ihr das kostenpflichtige Programm kaufen. Ob euch die 80 % reichen, oder ihr aber unbedingt die 100 % haben wollt, bleibt euch überlassen. Mir persönlich hat die Investition noch einmal einen extra Schub an Motivation gegeben, weil man will, dass sich das Geld auch gelohnt hat, aber ich kann guten Gewissens sagen, dass man sicherlich auch ohne das Programm ein ordentliches Zuhause haben kann, wenn auch mit mehr Arbeit und über ein paar Umwege.

Weitere Informationen findet ihr im Internet auf www.Alejandra.tv. Solltet ihr weitere Fragen haben, so beantworte ich die natürlich gerne. Hinterlasst einfach einen Kommentar.

Frohes Schaffe, eure Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.